Fjordstar - die RIB-Manufaktur

In Riga baut Fjordstar seit über 10 Jahren sehr robuste RIB-Schlauchboote in Handarbeit. Anfänglich erfolgte die Herstellung der Festrumpfschlauchboote im Auftrag von Firmen aus den umliegenden Nachbarländern. Im Jahr 2010 entschied sich Fjordstar dann dazu, eine eigene Serie von Festrumpfschlauchbooten (RIB) zu entwickeln. Im Laufe der Jahre entstand ein interessantes Modellspektrum an RIB-Schlauchbooten:

  • die SPORT-Modelle für Kunden die ein schnelles RIB bevorzugen.
  • die DELUXE-Modelle für Kunden mit Augenmerk auf umfassenden Komfort.
  • die BASE & CLASSIC-Modelle für die kostenmäßige Reduktion auf das Wesentliche ohne Einschränkungen hinsichtlich Sicherheit, Laufruhe, Langlebigkeit und Qualität.
  • das DIVE-Modell für Tauchclubs und den Transport einer größeren Anzahl von Personen.
  • das CABIN-Modell für "Wind & Wetter" geschützte Einsätze oder wenn ein RIB mit Übernachtungsmöglichkeit gewünscht wird. Das CABIN-Modell ist in der Version 510 und 580 erhältlich. Mit einer Breite von 2.25m kann es ohne Probleme getrailert werden.

 

Aufbauend auf den hochwertigen Schlauchmaterialien VALMEX® PVC oder ORCA® Hypalon besitzen die Fjordstar RIB-Schlauchboote über zusätzliche Vorzüge die sie von der Masse unterscheiden:

  • handgefertigte Rümpfe aus mehrlagigem NORPOL Fiberglas mit integriertem Kielschutz aus Edelstahl.
  • mit geschlossenzelligem Schaumstoff ausgeschäumte Rümpfe, der normalerweise nur im kommerziellen und militärischen Bereich zum Einsatz kommt. Damit läuft das RIB ruhiger und sinkt auch nicht bei einer massiven Strukturschädigung. Die geschlossenzellige Schaumstofffüllung kann auf Grund seiner Zellstruktur kein Wasser aufnehmen.
  • vollständig beidseitig rundum verlaufende Rumpf-Schlauch-Abdichtung, die das Eindringen von Feuchtigkeit, Schmutz und groben Fremdkörpern verhindert (ab dem Modell 400-Base aufwärts).
  • integrierte Trimmklappen mit dem Effekt, dass die RIBs schneller in den Gleitmodus gelangen und in Verbindung mit einer optimierten Rumpfgeometrie höhere Endgeschwindigkeiten erreichen.
  • dank Handarbeit und Einzelanfertigung besteht die Möglichkeit kundenspezifische Boote zu realisieren.

 

Auf Grund der Tatsache, dass fast alle Komponenten aus Europa stammen, wie z.B. NORPOL® Fiberglas von Reichold (Norwegen), Valmex® PVC von MEHLER Texnologies (Deutschland),  ORCA® Hypalon von Pennel & Flipo (Belgien), Bezüge von VOWALON (Deutschland) und Einrichtungen von OSCULATI (Italien), können die Fjordstar RIB-Schlauchboote als ein europäisches Gesamtkunstwerk betrachtet werden.

Hier finden Sie uns

HACKER - Bootstechnik

Leibnizstraße 3

53498 Bad Breisig

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

02633-429654

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HACKER-Bootstechnik - Friedel Hacker (Dipl.-Ing.)